Archiv für Januar 2011


Crystal Castles — Tell Me What To Swallow

»Vom Dritten Reich zur Dritten Welt«

Wer der Meinung ist, dass die Weltbilder linker Antiimperialisten, faschistischer Nationalisten und arabischer Antizionisten auf drei völlig verschiedenen Planeten angesiedelt seien und, wenn überhaupt, dann ausschließlich antagonistisch miteinander in Kontakt geraten könnten, der sollte unbedingt dieses Buch lesen.

Ivo Bozic über »Der Schattenmann — Von Goebbels zu Carlos: Das mysteriöse Leben des François Genoud«

Der 27. Januar in Tunis

Wie sind die Islamisten einzuschätzen? »Wenn es eine offene und freie Auseinandersetzung mit ihnen gibt, haben sie keine Chance«, meint er. Wie in Europa, wo ca. 15% der Bevölkerung rechte Parteien wählten, so glaubt er sei es in Tunesien auch. Außerdem seien die Islamisten untereinander in einen eher moderaten und einen radikaleren Flügel gespalten. Aber die Revolution, die hätten sie schlicht verpasst. »Am Sonntag will Rashid Ghannouchi aus London aus dem Exil nach Tunis zurückkehren. Mal sehen, wie er empfangen wird. Es gibt bereits eine Facebookseite mit 40000 Mitgliedern, die seine Rückkehr feiern wollen: Frauen wollen im Bikini am Flughafen auftauchen, ansonsten ist Biertrinken angesagt.«

Jasmin und Tränengas, 27. Januar

Ägypten

Ein recht beeindruckender Zusammenschnitt der Ereignisse in Ägypten.

Man kann den Menschen nur alles Gute und vor allem Freiheit wünschen.

Edit: Bei einigen Demonstrant_innen kann man diese Hoffnung dann wohl auch gleich wieder begraben…

»I wish I could say beautiful words, but I can‘t.«


via

Kleine Linksammlung

Ägypten hat den Zugang zum Internet gekappt Süddeutsche Zeitung Online

Al Jazeera is showing images of a fire consuming part of the headquarters of the ruling National Democratic Party in Cairo. zitiert nach Wadi Blog

Nutz die ägyptische Revolte den Muslimbrüdern? Jörg Lau

7:15 pm – The military has now arrived in Alexandria, though Rawya Rageh reports that they aren‘t confronting the protesters there with violence. In fact, she says, they are giving them the thumbs up. Al Jazeera Live Blog

♫ »this night will be hell / but tomorrow I‘ll be fine«

»Phantoms and Ghosts« von Phantom/Ghost [Lowtzow/Mynther]

Nie wieder

Am 27. Januar 1945 erreichten sowjetische Truppen das deutsche Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden dort innerhalb weniger Jahre über eine Million Menschen ermordet.

Was vom Judenhass heute noch übrig ist, beschreibt Jörg Lau in seiner Rundreise durch den europäischen Antisemitismus.

»I thought he meant that it was a problem!«


Buttersafe

Antifa e.V.

Um jetzt nochmal sicherzugehen: meint Vera Lengsfeld das wirklich ernst, oder reiht sie sich nur in die Parodie auf ihre überflüssige Partei ein?

Die Antifa muss jetzt erklären, ob es ihre Position ist, die Verfolgten des Kommunismus zu verhöhnen und demokratische Parteien an der Ausübung ihres Demonstrationsrechts zu behindern. Die Politik muss die Frage beantworten, ob die Antifa weiterhin mit Steuergeldern gefüttert werden soll.

Ich schlage vor, Vera Lengsfeld schreibt einfach mal einen Brief an den_die Präsident_in von Antifaschistische Aktion Deutschland e.V., der_die dann alles weitere klärt. Da muss sich dann die Antifa auch mal kritisieren lassen und auf eine einheitliche Linie festlegen. Geht ja so erstmal gar nicht.

»Es gibt einen blinden Fleck in der deutschen Forschung«

Welchen Themen sollte die deutsche Antisemitismusforschung größere Aufmerksamkeit widmen?

Es gibt eine genozidale soziale Bewegung, die an Stärke gewinnt. Das iranische Regime, Hamas, Hizbollah und al-Qaida bedienen sich ständig Topoi des europäischen Antisemitismus: Juden und Israelis als Kindermörder und so weiter. Warum gibt es in Deutschland keine seriöse wissenschaftliche Recherche, die sich dieses Themas annimmt? Wie kann man Antisemitismus erforschen, ohne dies zu tun? Ich habe eine Sammlung von genozidalen Äußerungen aus dem Iran allein aus dem letzten Jahr. Warum interessiert das die deutsche Forschung nicht? Warum schweigt sie dazu?

Interview mit Charles A. Small in der aktuellen Jungle World.

♫ 8bit

Gameboy Raiders von Kommissar [8bit]

Vanessa Swinship

Black Sea: Between Chronicle and Fiction Part 1

Die Welt aus der Sicht der USA


xkcd

Weltkarte


Shannon Rankin

Breadly Weapon


via