»die Vision der totalen Gemeinschaft«

Die Vision der totalen Gemeinschaft ohne Subjekte, die als solches unrealisierbar bleibt, liefert alle Vorwände, das Subjekt — einerseits bloß formal, andererseits mitsamt dem Leib — schon einmal abzuschaffen.
—Gerhard Scheit: Der Wahn vom Weltsouverän, S. 37

verlinken:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • email