elendes Gesindel

In der Frage des Antisemitismus habe ich wenig Lust, Erklärungen zu suchen, verspüre eine starke Neigung, mich meinen Affekten zu überlassen, und fühle mich in der ganzen unwissenschaftlichen Einstellung bestärkt, daß die Menschen so durchschnittlich und im großen ganzen doch elendes Gesindel sind.
— Sigmund Freud: Brief an Arnold Zweig 1927, in: Ernst L. Freud (Hg.): Sigmund Freud – Arnold Zweig Briefwechsel, Frankfurt am Main 1969, S. 11
via

verlinken:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • email

2 Ansprachen zu „elendes Gesindel“


  1. 1 Wendy Dezember (6) 2011 um 01 38´

    Dummheit.

  2. 2 tnb Dezember (6) 2011 um 19 59´

    Scharlatanerei.

Schluss jetzt.